BiNE und die Obstwiesen

Seit einigen Jahren bewitschaftet BiNE in Kooperation - auch im Zusammenhang mit der Schafhaltung als anerkannte Nutztierarche - verschiedene Streuobstwiesen in der Städteregion Aachen. Neben dem Erhalt und der Pflege der Wiesen fällt auch die Verwertung des dort anfallenden Obstes in den Zuständigkeitsbereich des Vereines. Da war es naheliegend das Obst zu versaften, haltbar und so einem großen Interessentenkreis zugänglich zu machen. Durch die Pflege und Pflanzung regionaler Obstsorten und die Haltung vom Aussterben bedrohter Haustierrasen, leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt.

 

Die BUND Kreisgruppe Aachen-Land betreut ebenfalls seit mehreren Jahren Obstwiesen, legt neue Wiesen an und pflegt diese. Im Rahmen eines Festes der Grundschule Ofden im Jahr 2012 wurde nach längerer Zeit erstmals wieder eine große Menge Obst mit Hilfe der Grundschulkinder auf den "BUND-Wiesen" gesammelt und auf dem Fest versaftet. Der Saft fand in dabei so großen Anklang, dass die Aktion in den Folgejahren wiederholt wurde.

 

Im Laufe der Jahre kamen immer mehr Wiesen hinzu, die im Herbst abgeerntet werden. Heute sind dies u.a. Wiesen in Eschweiler-Weisweiler, Alsdorf Mariadorf, Alsdorf-Begau, ... .

 

Aufgrund sehr ähnlicher Interessen war es die logische Konsequenz, die Aktivitäten des BUND und der BiNE zusammenzufassen: Das Obstwiesenprojekt war geboren.

 

Im Jahr 2014 wurde in Zusammenarbeit der beiden Vereine und vieler ehrenamtlicher Helfer die Grenze von 1000 Litern pasteurisiertem Saft überschritten. Im Jahr 2015 freuten wir uns über die Förderung der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen, mit deren Hilfe wir weiteres - vor allem kindertaugliches - Material für die Obstversaftung anschaffen konnten. Seit dem 01.08.2017 läuft unser Aktuelles Projekt "Voll im Saft - Bewusstseinsbildung für nachhaltige Ernährung und Gemeinwesen durch Streuobstwiesenpflege und Obstverarbeitung", das ebenfalls von der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen gefördert wird.


Haben Sie Lust an  einer Veranstaltung teilzunehmen? Seit dem 01.08.2017 läuft unser aktuelles Projekt "Voll im Saft - Bewusstseinsbildung für nachhaltige Ernährung und Gemeinwesen durch Streuobstwiesenpflege und Obstverarbeitung", das von der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen gefördert wird. Seit dem Herbst 2015 bieten wir die Veranstaltung "Vom Apfel zum Saft" an. Die Erstellung des Konzeptes sowie die Anschaffung von Materialien wurde ebenfalls durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen gefördert.

Wir suchen natürlich immer Leute, die Lust haben mitzumachen, sei es bei der Pflege der Obstwiesen, der Ernte oder der Versaftung des Obstes. Haben Sie auf Ihrem Grundstück Obstbäume, die Sie gerne in unsere Arbeit einbringen möchten. Kein Problem, nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir überlegen gemeinsam mit Ihnen, ob und wie dies möglich ist ...