Veranstaltungskalender

Veranstaltungen, die mit dem folgenden Symbol gekennzeichnet sind, finden in Kooperation mit der NaturErlebnis-Werkstatt Alsdorf statt.

Hier finden Sie weitere Hinweise zu unseren Veranstaltungen.


Achtung: Aktuelles Veranstaltungsangebot!!!

Einmal im Jahr müssen die Ostpreußischen Skudden und die Krainer Steinschafe „zum Frisör“ – und der Verein bietet Kindergärten, Schulklassen und anderen Gruppen die Möglichkeit, dabei zu sein. Nach der Schur wird es für die Teilnehmer praktisch: Wie wird aus dem Fell der Schafe eigentlich eine Wollsocke? Jeder, der möchte, kann die einzelnen Verarbeitungsschritte selbst ausprobieren: Vom Sortieren des Vlieses nach Wollqualität über Waschen, Kardieren, Spinnen und an Schluss die Erstellung einer fingergehäkelten Luftmaschenkette. Die genaueren Inhalte werden jeweils an die Gruppe angepasst. Die Dauer beträgt 2 Stunden. Terminansprache für Gruppen und Klassen (Klasse 1 bis 6) mit Petra Röllicke, Tel. 02403-557565 oder per Mail an mail@bine-aktiv.de.

Schnell sein lohnt sich! Die erste Gruppe, die sich anmeldet, spart die Kursgebühr!



24/25.05.2018 & 14/15.06.2018 & 05/06.07.2018 & 20/21.09.2018 & 11/12.10.2018 & 08/09.11.2018

Naturforscher unterwegs - im Wald und auf der Wiese

Eine Veranstaltung der Natur-Erlebnis-Werkstatt

Referentin: Mo Hilger


Weitere Informationen finden Sie hier.


Samstag 16. und Sonntag, 17.06.2018

Bau einer Kräuterspirale

Eine Veranstaltung des Naturzentrum Haus Ternell Eupen

Referenten: Petra Röllicke


 

Die Kräuterspirale ist wohl eines der bekanntesten Elemente der permakulturellen Gestaltung. Durch ihren vertikalen Aufbau ermöglicht sie es, auf kleinem Raum den Standortansprüchen von Pflanzen aus verschiedenen Klimazonen gerecht zu werden. Daher ist sie besonders für kleine und mittlere Gärten geeignet. Aber selbst wenn Platz keine Rolle spielt, ist eine Kräuterspirale im Garten ein toller Blickfang. In diesem Workshop bauen die Teilnehmer im Garten von Haus Ternell gemeinsam eine Kräuterspirale und lernen dabei alle Arbeitsschritte in direkter Praxis, so dass die Kräuterspirale zu Hause problemlos nachgebaut werden kann. Neben der praktischen Arbeit gibt die Kursleiterin, Permakultur-Designerin Petra Röllicke, praktische Tipps zur Pflege, Ernte und Konservierung der verschiedenen Pflanzen. Dazu gibt es einige allgemeine Informationen zur Permakultur, und wenn die Zeit es erlaubt, kann auch auf spezielle Garten-Fragen der Teilnehmer eingegangen werden. Der Workshop findet statt am Samstag, den 16. Juni von 14 bis 19 Uhr und am Sonntag, den 17. Juni von 10 Uhr bis 15.30 Uhr. Zum Ausklang wollen wir in geselliger Runde unser fertiges Werk „feiern“. Wir freuen uns, wenn die Teilnehmer dazu eine Kleinigkeit für ein Buffet mitbringen. Der Kostenbeitrag beläuft sich auf 65 Euro pro Person. Bitte Arbeitskleidung und evtl. –handschuhe vorsehen.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Samstag, 23.06.2018

Wilde Kräuterküche

Eine Veranstaltung der Natur-Erlebnis-Werkstatt

Referentin: Mo Hilger


Weitere Informationen finden Sie hier.


Montag, 25.06.2018

In der Natur da sind die Sinne los

Eine Veranstaltung der Natur-Erlebnis-Werkstatt

Referentin: Mo Hilger


Weitere Informationen finden Sie hier.


Samstag, 07.07.2018

Sommerschnitt am Obstbaum

Wann? Beginn: 10 Uhr / Dauer ca. 3 Stunden

Wo? NaturErlebnis-Werkstatt in Alsdorf-Hoengen, Feldstr.

Für wen? Erwachsene

Die Veranstaltung wird vom Netzwerk Streuobstwiesenschutz.nrw unterstützt. Zur Kostendeckung wird ein Beitrag von 15€ / Person erhoben.

Anmeldung erforderlich per Email oder Telefon.
Referenten: Timo Sachsen


Obstbäume brauchen Pflege, damit sie gesund bleiben, alt werden und ihren Besitzer jedes Jahr aufs neue mit Obst beschenken. Neben dem traditionellen Winterschnitt erfreut sich der Sommerschnitt in den vergangenen Jahren zunehmend größerer Beliebtheit. Und das zu recht! Ist der Winterschnitt eher wuchsanregend, so wird der Baum beim Sommerschnitt im Wachstum gebremst. Darüber hinaus vermag der Baum die Schnittwunden in der warmen Jahreszeit besser zu schließen - und es kann Einfluss auf die Früchte genommen werden. Diese und viele weitere Facetten des Schnitts stehen im Fokus der Veranstaltung, die einen ausgedehnten praktischen Teil beinhaltet, bei dem jeder Teilnehmer selbst den Schnitt üben kann. Info: Auf der Wiese vergeben wir Baumpatenschaften, ggf. findet sich ein Pate, der gleich an der Pflege "seines" Baumes mitwirken möchte.


Montag, 09.07.2018 bis Freitag, 13.07.2018

JuLeiCa Ausbildung - Faszination Insekten

Eine Veranstaltung der Natur-Erlebnis-Werkstatt

Referentin: Mo Hilger


Weitere Informationen finden Sie hier.


Samstag, 14.07.2018

Stockbrotabend am Lagerfeuer

für große und kleine Menschen

Eine Veranstaltung der Natur-Erlebnis-Werkstatt

Referentin: Mo Hilger


Weitere Informationen finden Sie hier.


Samstag, 04.08.2018

Sommerschnitt am Obstbaum

Wann? Beginn: 10 Uhr / Dauer ca. 3 Stunden

Wo? NaturErlebnis-Werkstatt in Alsdorf-Hoengen, Feldstr.

Für wen? Erwachsene

Die Veranstaltung wird vom Netzwerk Streuobstwiesenschutz.nrw unterstützt. Zur Kostendeckung wird ein Beitrag von 15€ / Person erhoben.

Anmeldung erforderlich per Email oder Telefon.
Referenten: Timo Sachsen


Obstbäume brauchen Pflege, damit sie gesund bleiben, alt werden und ihren Besitzer jedes Jahr aufs neue mit Obst beschenken. Neben dem traditionellen Winterschnitt erfreut sich der Sommerschnitt in den vergangenen Jahren zunehmend größerer Beliebtheit. Und das zu recht. Ist der Winterschnitt eher wuchsanregend, so wird der Baum beim Sommerschnitt im Wachstum gebremst. Darüber hinaus vermag der Baum die Schnittwunden in der warmen Jahreszeit besser zu schließen - und es kann Einfluss auf die Früchte genommen werden. Diese und viele weitere Facetten des Schnitts stehen im Fokus der Veranstaltung, die einen ausgedehnten praktischen Teil beinhaltet, bei dem jeder Teilnehmer selbst den Schnitt üben kann. Info: Auf der Wiese vergeben wir Baumpatenschaften, ggf. findet sich ein Pate, der gleich an der Pflege "seines" Baumes mitwirken möchte.


Sonntag, 16.09.2018

Unterwegs auf der Steuobstwiese

Wann? Beginn: 15 Uhr / Dauer ca. 3 Stunden

Wo? NaturErlebnis-Werkstatt in Alsdorf-Hoengen, Feldstr.

Für wen? Erwachsene, Familien mit Kindern

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet im Projekt

"Voll im Saft" statt.

Anmeldung erforderlich per Email oder Telefon.
Referenten: Timo Sachsen, Mo Hilger


Neben ihrer Funktion als Obstlieferant ist eine Streuobstwiese Heimat vieler Pflanzen und Tiere – kurz: ein „Biologischer Hotspot“. Bei einem Gang über eine Streuobstwiese werden Obstsorten vom Baum geerntet und die Besonderheiten und Erkennungsmerkmale der verschiedenen Apfelsorten durch einen Obstbaumwart erklärt. In der Wiese stehen essbare Wildkräuter, die mit Hilfe einer Kräuter- und Heilpflanzenpädagogin bestimmt und verkostet werden können. Zudem werden den Teilnehmern Nisthöhlen für Obstwiesenbewohner (u.a. Mauswiesel und Steinkauz) vorgestellt. Weitere Informationen finden Sie hier.


Freitag, 28.09.2018

Alte und heimische Obstsorten

Wann? Beginn: 16 Uhr / Dauer ca. 3 Stunden

Wo? NaturErlebnis-Werkstatt in Alsdorf-Hoengen, Feldstr.

Für wen? Familien mit Kindern, Erwachsene

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet im Projekt

"Voll im Saft" statt.

Anmeldung erforderlich per Email oder Telefon.

Referenten: Timo Sachsen, Mo Hilger


Bei einem Spaziergang über die Streuobstwiese lernen die Teilnehmer die dort vorhandenen, i.d.R. alten und heimischen Obstsorten kennen. Ein Obstbaumwart erklärt, wie die verschiedenen Sorten u.a. durch Geruch, Geschmack oder Aussehen erkannt werden können. Jeder Teilnehmer darf ausgiebig die Sorten kosten. Zusätzlich findet ein Austausch zur kulinarischen Verwendung der verschiedenen Obstsorten statt. Weitere Informationen finden Sie hier.