Veranstaltungskalender

Veranstaltungen, die mit dem folgenden Symbol gekennzeichnet sind, finden in Kooperation mit der NaturErlebnis-Werkstatt Alsdorf statt.

Hier finden Sie weitere Hinweise zu unseren Veranstaltungen.

Unsere Obstpresstermine finden Sie hier.


Freitag, 28.- Sonntag, 30.5.2021

Auf geht's Richtung morgen!

Einführung in die Permakultur

Eschweiler-Bergrath

 

Ob Garten, Balkon oder Kühlschrank – mehr Lebendigkeit geht immer. Mit Permakultur ein nachhaltiges, der Natur zugewandtes Leben führen.

 

Achtung! Anmeldung erforderlich auf:  www.permakultur.de

 

Dieser Einführungskurs bietet Dir eine gute Gelegenheit, um endlich den Begriff Permakultur mit konkreten Inhalten zu füllen. Mögen sich HausgärtnerInnen, BalkongärtnerInnen und Urban-Gardening-AktivistInnen von diesem Kursangebot gleichermaßen angesprochen fühlen.

Permakultur bietet griffige Methoden, um den eigenen Garten unter Einbeziehung seiner natürlichen Ressourcen in einen lebendigen, ertragreichen Naturgarten zu verwandeln. Denn Ressourcen sind viele da – man muss sie nur erkennen und nutzen. Die Permakultur trägt außerdem tolle Ansätze in sich, um den eigenen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Und ein nachhaltiger Lebensstil bringt kaum Einschränkungen mit sich, sondern vor allem jede Menge Freude und manche Freiheit.

Wir werden an diesem Wochenende Einblicke in verschiedene Prinzipien und Methoden der Permakultur-Gestaltung bekommen und uns mit dem systemischen Ansatz der Permakultur vertraut machen.

Um uns herum ist Ende April der Frühling bereits im vollen Gange, alles reckt sich der Sonne entgegen. Die Apfelblüte beginnt und das „Luftplankton“ schwirrt eifrig und erbringt den großen Dienst der Bestäubung. Wie wir unsere Umgebung insektenfreundlich gestalten, lernen wir beim Blick auf bestimmte Wildpflanzen, welche wir in diesem Kurs vorstellen möchten.


Eingebettet ist der Kurs in den wunderschönen Naturgarten von Petra Röllicke, direkt am Seminarort, wodurch uns inspirierende Anschauungsmöglichkeiten geboten sind und Vieles ganz praktisch erfahren werden kann.

Wir freuen uns auf Euch!

Themen im Kurs werden sein:

  • Geschichte und Entwicklung der Permakultur seit den 70er Jahren, hin zu einer konzeptionellen, nachhaltigen Lebensraum-Gestaltung in der Gegenwart
  • Systemisches Denken – warum? Und wie kann man es lernen?
  • Ein Leben in Fülle trotz oder wegen reduzierten Konsums
  • Naturbeobachtung und Naturerleben
  • Bewährte Methoden im Permakultur-Garten: Mulchen, Kompostklo & Co.
  • Geheimnis Bodenfruchtbarkeit – warum sich hierum alles dreht
  • Wichtige Wildpflanzen im Portrait
  • Gezielte Gestaltung von Permakultur – ein praktischer Werkzeugkasten, erste Einblicke
  • Permakultur-Planungsübung

 Referentinnen:

             Mareike Schrock       und        Petra Röllicke

Permakultur-Gestalterinnen und erfahrene Praktikerinnen

Anmeldefrist: 10 Tage vor Kursbeginn

Kosten: 160 €, gerne 180 €, um anderen Teilnehmenden einen ermäßgten Preis zu ermöglichen.

Teilnehmerzahl begrenzt - in Abhängigkeit von den dann geltenden Corona-Bestimmungen



Samstag, 29.5.2021

Mähen und Dengeln – Die Kunst des Sensens

Dauer: 9 bis 17 Uhr
52249 Eschweiler, genaue Ortsangabe folgt nach Anmeldung

Für wen? Jugendliche und Erwachsene

Ausgleich: 99 Euro, inkl. eines Skripts; Max. 8 Teilnehmer

Anmeldung erforderlich per Email oder unter 02403-28241.

Referent: Stephan Konzack

Geschundene Wiesen, genervte Nachbarn, taube Gärtner,…. Die Zeit ist reif für die Sense. Wer sein Stück Natur schonend und mühelos bearbeiten möchte, greift wieder zum jahrtausende alten Werkzeug. Noch nie war dieses so gut wie heute und in unserem Workshop könnt Ihr/können Sie spielend den richtigen Umgang damit lernen. Die Sense ist ein traditionelles Werkzeug mit dem vor der umfassenden Traktorisierung alle Schnitt-Flächen in der Landwirtschaft weltweit bearbeitet wurden (und werden). Die Sense ist in ihrer CO2-Bilanz, ihrer Wendigkeit und ihren Einsatzmöglichkeiten und dem Preis-Leistungsverhältnis den motorisierten Rasenmähern, Motorsensen, Balkenmähern usw. überlegen. Sie schneidet ohne Lärm oder Geruchsbelästigung. Sensenmähen kann auch am Wochenende und sehr früh am Morgen im Garten geschehen ohne Nachbarn zu provozieren. Sie bewegen sich entspannt, ohne Abgase und Lärm im Freien.
Wer hat, bringe gerne seine eigene Sense zur Begutachtung mit. Der Kursleiter Stephan Konzack ist zertifizierter Sensenlehrer beim Sensenverein Deutschland. Er stellt 10 Qualitätssensen für den Kurs zur Verfügung, außerdem Wetzsteine und 3 verschiedene Dengel-Vorrichtungen. So kann jeder verschiedene Dengelverfahren lernen und für sich herausfinden, welche die passendste ist. Nach dem Kurs kann Sensenmaterial auch beim Kursleiter erworben werden. Der Erlös kommt dem Sensenverein Deutschland zugute.

Verpflegung: Getränke und Snacks stehen bereit. Mittagsimbiß bitte jeder selbst mitbringen .
Kursinhalte: Sicherheit - Sense individuell einstellen - Mähbewegungen „auf dem Trockenen“ - Praktische Übungen – Schärfen und Dengeln

Stephan Konzack
Stephan, Jahrgang 1972 lebt mit seiner Familie in Bensheim. Er ist Holzwerkwerker mit viel Freude am Bauen und Schnitzen, Schlossermeister und Technischer Betriebswirt.
Als leidenschaftlicher Handwerker gebe ich gerne mein Wissen in Praxiskursen weiter. Das sind z.B. das Sensen & Dengeln, der Wildholzmöbel- und Bogenbau, der Pflanzenkohle-Herstellung und der Obstbaumschnitt. PK-Einfürungskurse runden mein Angebot ab.
Permakultur begegnete mir erstmals bei Freunden. Anschließend informierte ich mich darüber im Netz und schon kurze Zeit später besuchte ich einen PDK. Das Studium zum Permakultur Designer war für mich eine logische Folge meiner Begegeisterung für diese Thema.

Ich bin gerne in der Natur unterwegs. Beim Wandern, Gärtnern oder in der Hängematte unterm Apfelbaum.
www.permakultur-bergstrasse.de