Veranstaltungskalender

Veranstaltungen, die mit dem folgenden Symbol gekennzeichnet sind, finden in Kooperation mit der NaturErlebnis-Werkstatt Alsdorf statt.

Hier finden Sie weitere Hinweise zu unseren Veranstaltungen.

Unsere Obstpresstermine finden Sie hier.


Freitag, 10.07.2020 (17 Uhr) ausgebucht!

oder

Samstag, 11.07.2020 (10 Uhr) ausgebucht!

Grundlagen des Obstbaumschnitts

Für Anfänger geeignet!

Dauer: ca. 2 bis 3 Stunden

52477 Alsdorf-Hoengen

Treffpunkt: Alsdorf-Hoengen oder Alsdorf-Bettendorf (wird den Teilnehmern bekanntgegeben)

Für wen? Erwachsene, Streuobstliebhaber :-)

Anmeldung erforderlich per Email oder unter 0170-2357572.
Referent: Dr. Timo Sachsen

Kosten: 15€ pro Teilnehmer

In Zusammenarbeit mit

Obstbäume brauchen Pflege, damit sie gesund bleiben, alt werden und ihren Besitzer jedes Jahr aufs neue mit Obst beschenken. Neben dem traditionellen Winterschnitt erfreut sich der Sommerschnitt in den vergangenen Jahren zunehmend größerer Beliebtheit. Und das zu recht. Ist der Winterschnitt eher wuchsanregend, so wird der Baum beim Sommerschnitt im Wachstum gebremst. Darüber hinaus vermag der Baum die Schnittwunden in der warmen Jahreszeit besser zu schließen - und es kann Einfluss auf die Früchte genommen werden. Diese und viele weitere Facetten des Schnitts stehen im Fokus der Veranstaltung, die einen ausgedehnten praktischen Teil beinhaltet, bei dem jeder Teilnehmer selbst den Schnitt üben kann.



Sonntag, 5.7.2020

Faszination Permakultur

Dauer: 10:00 bis ca. 13:00 Uhr
52249 Eschweiler, FreiRaum, Petra Röllicke, Josef-Artz-Str. 27

(Drinnen in den Seminarräumen und draussen im Garten!)

Für wen? Jugendliche, Erwachsene, Permakulturliebhaber :-)

Ausgleich: 15€

Anmeldung erforderlich (!!!) per Email oder unter 02403-28241

wegen begrenzter Kapazitäten des Raumes

Anmeldeschluss: 3.7.2020

 Referentin: Petra Röllicke

In der Reihe: Mehr Leben! Einfach Selbst Machen bieten wir dieses Jahr mehrere ein- und mehrtägige Kurse an. Grundlage für alle ist das Thema Permakultur in verschiedenen Ausprägungen.



Sonntag, 12.07.2020 (10 Uhr)

und

Freitag, 14.08.2020 (17 Uhr)

Schnittstunden

Sommerschnitt am Obstbaum

Für Menschen mit Vorerfahrung

Wann? Beginn: 10 Uhr / Dauer ca. 2 bis 3 Stunden

52477 Alsdorf-Hoengen

Treffpunkt: Alsdorf-Hoengen oder Alsdorf-Bettendorf oder Herzogenrath (wird den Teilnehmern bekanntgegeben)

Für wen? Erwachsene, Streuobstliebhaber :-)

Anmeldung erforderlich per Email oder unter 0170-2357572.
Referent: Dr. Timo Sachsen

In Zusammenarbeit mit

In den vergangenen Jahren haben viele Menschen unsere Schnittkurse besucht. An dieser Stelle möchten wir die Gelegenheit geben, das vorhandene Wissen unter fachlicher Anleitung aufzufrischen und zu vertiefen.

Bei den Schnittstunden treffen wir uns in netter Runde und schneiden gemeinsam Obstbäume. Für einen Imbiss und ausreichend Streuobstwiesen-Apfelsaft ist gesorgt :-)
Wer Interesse oder Fragen zum Ablauf hat, kann sich bei Timo Sachsen per Email melden.



Ab Donnerstag, 16.07.2020

Das Gute Leben - wie geht das?

Permakulturdesign Kurs in 72h

Wo?: In Eschweiler

Teil 1:  16. -19.7.

Teil 2:  27. -30. 8.

Teil 3:  27.-29.9.

Anmeldung wieder möglich: HIER

 

"Darf es etwas weniger sein?" Bei dieser Frage klingeln meistens zuerst die Alarmglocken im Kopf: Weniger? Verzicht? Einschränkung?...ohne mich! Aber weniger wovon? – Wie wärs mit: Weniger Stress, kürzere Arbeitszeiten in abhängiger Arbeit, weniger Staus, weniger Auseinandersetzungen? Also doch: Weniger ... ist Mehr?

 

In diesem Permakultur-Design-Kurs wollen wir diesem scheinbaren Zwiespalt auf den Grund gehen und erfahren, wie mit Hilfe von Permakultur das "Weniger" ein "Mehr" in unserem und für unser Leben werden kann und dabei noch unserer Umwelt zu Gute kommt.

Letztlich geht es dabei immer darum, das Leben selbst in die Hand zu nehmen und zukunftsfähige lebendige Vielfalt im Interesse aller zu gestalten.

Arbeitsgrundlage dieses Kurses ist daher auch eine Haltung der gegenseitigen Achtung und des miteinander und voneinander Lernens.

Ein Permakulturdesign Kurs bietet eine gute Gelegenheit, kompakt und effektiv in kurzer Zeit ein fundiertes Grundwissen zu Chancen und Möglichkeiten nachhaltiger Lebens- und Umweltplanung und -gestaltung zu erlangen. Dieses Wissen lässt sich sowohl auf kleine also auch große Projekte anwenden.

In diesem Kurs werden Kenntnisse zu ökologischen Grundlagen und Zusammenhängen vermittelt, eigene Planungsfähigkeiten geübt, ökologisch-systemische Denkansätze und Grundhaltungen eingebunden und konkrete Lösungswege gesucht. Grundsätzlich verfolgt der Einsatz von Permakultur das Ziel

·        der Rückbindung von Menschen mit der Natur,

·        der Regeneration zerstörter Lebensräume und

·        der Gestaltung widerstandsfähiger Ökosysteme - sei es ökologischer oder sozialer Natur.

Der Kurs orientiert sich an dem internationalen Curriculum von Bill Mollison und wird mit einem international anerkannten Zertifikat abgeschlossen. Dieses Zertifikat ist Voraussetzung für die Ausbildung zur/m Diplom-Permakultur-DesignerIn im In- und Ausland.

Schwerpunkte dieses Kurses:

Hintergründe und Gestaltungswerkzeuge

·        Ethik und Philosophie der Permakultur

·        Permakulturelle Gestaltung von Lebensräumen und Gemeinschaft

·        Systemisches Denken, Planen und Handeln

Ökologische Grundlagen

·        Ökologische Grundbegriffe

·        Bäume, Pflanzen und Tiere

·        Muster, Energien und Systeme

·        Klima, Wasser, Boden

Anwendungswissen

·        Permakultur im Garten - mit und ohne Tiere

·        Zukunftstaugliche Architektur und Infrastruktur

·        Angewandte Permakultur im Umgang mit sich selbst und miteinander

·        Pläne und Präsentation, Darstellen und Zeichnen

Höhepunkt des Kurses ist eine größere gemeinsame Planungsübung, deren Ergebnisse zu Kursende präsentiert werden.

 

Praktisches:

Darüberhinaus wird es jeden Tag Gelegenheiten geben praktisch das Gelernte zu vertiefen.

 

Optional

Samstag, 8.8.2020, ganztägig  Exkursionen zu thematisch passenden Ansätzen in der StädteRegion Aachen, z.B. Urban Gardening, Tiny Houses, Faktor-X Siedlung in Eschweiler, Permakultur-Garten von Patrick Munnix (GaLa-Bauer in Ost-Belgien, Hergenrath), u.a. je nach Interesse

 

Die kompletten Informationen und das Anmeldeformular gibt es auf:

www.permakultur.de

 



Sa, 15.8. und So, 16.8.2020

Aquarellieren mit Naturfarben

 Dauer: Sa, 13:00 -19:00 Uhr

So, 10:00 -15:00 Uhr
52249 Eschweiler, FreiRaum, Petra Röllicke, Josef-Artz-Str. 27

(Bei gutem Wetter draussen im Garten, sonst auch drinnen in den Seminarräumen)

Für wen? Jugendliche, Erwachsene

Ausgleich: 120 Euro

Anmeldung erforderlich (!!!) per Email oder unter 02403-28241

Die TN-Zahl ist begrenzt!

Anmeldeschluss: 08.08.2020  

 Referentinnen: Ulrike Gutmann (Färben) und

Claudia von Wernsdorff (Aquarellieren)

 

 Kurzbeschreibung:

Sammeln von Pflanzenmaterial

 Herstellen von Naturfarben

 Verändern und Konservieren

 Aquarellieren mit den selbst hergestellten Farben

Schon immer haben wir Menschen Farben aus Pflanzen und Naturmaterialien hergestellt, um Bilder zu malen, Stoffe zu färben oder auch um uns zu schminken. Die Natur bietet mit Pflanzen und Mineralien eine riesige Palette an Farben, die wir uns durch Experimentieren und Erfahren mit allen Sinnen selbst erschließen können und die ihre ganz eigene harmonische Ausstrahlung entfalten. Wie man die Farben gewinnt, welche Pflanzen sich dafür eignen, welche Pflanzenteile dazu verwendet werden können, wie man Farben verändert und haltbar macht, all das erfahren Sie in diesem Workshop.

 

Dem kreativen Handeln und schöpferischen Tun steht nun nichts mehr im Wege. Unter fachkundiger Anleitung werden Sie die selbst hergestellten farbigen Tinten verwenden, um Aquarelltechniken zu erlernen und Ihrer Kreativität beim Aquarellieren

freien Lauf zu lassen.

 

Also, tauchen Sie ein in die Welt der Naturfarben und lassen Sie sich inspirieren!



Sonntag, 20.09.2020

Alte und heimische Obstsorten

Wann? Beginn: 10 Uhr / Dauer ca. 3 Stunden

Wo? NaturErlebnis-Werkstatt in Alsdorf-Hoengen, Feldstr.

Für wen? Erwachsene

Kostenbeitrag: 10€ / Person

Anmeldung erforderlich per Email oder Telefon.

Referenten: Timo Sachsen, Mo Hilger


Bei einem Spaziergang über die Streuobstwiese lernen die Teilnehmer die dort vorhandenen, i.d.R. alten und heimischen Obstsorten kennen. Ein Obstbaumwart erklärt, wie die verschiedenen Sorten u.a. durch Geruch, Geschmack oder Aussehen erkannt werden können. Jeder Teilnehmer darf ausgiebig die Sorten kosten. Zusätzlich findet ein Austausch zur kulinarischen Verwendung der verschiedenen Obstsorten statt.


Freitag, 25.09.2020

Unterwegs auf der Steuobstwiese

Wann? Beginn: 16 Uhr / Dauer ca. 3 Stunden

Wo? NaturErlebnis-Werkstatt in Alsdorf-Hoengen, Feldstr.

Für wen? Familien mit Kindern, Erwachsene

Kostenbeitrag: Erwachsene: 10€, Kinder: 5€

Anmeldung erforderlich per Email oder Telefon.
Referenten: Timo Sachsen, Mo Hilger


Neben ihrer Funktion als Obstlieferant ist eine Streuobstwiese Heimat vieler Pflanzen und Tiere – kurz: ein „Biologischer Hotspot“. Bei einem Gang über eine Streuobstwiese werden Obstsorten vom Baum geerntet und die Besonderheiten und Erkennungsmerkmale der verschiedenen Apfelsorten durch einen Obstbaumwart erklärt. In der Wiese stehen essbare Wildkräuter, die mit Hilfe einer Kräuter- und Heilpflanzenpädagogin bestimmt und verkostet werden können. Zudem werden den Teilnehmern Nisthöhlen für Obstwiesenbewohner vorgestellt.